Eduard Niethammer

Sonderausstellung mit über 200 Werken des Künstlers Eduard Niethammer.

 

Lebenslauf:

 

1922                          Am 02.11. in Gächingen geboren

1934                          Tod der Mutter

1936                          Besuch der Aufbauschule Nürtingen

1939 bis 1944         Kriegsdienst

1944                          Als Kriegsverwundeter Studienurlaub an der Kunstakademie Stuttgart

1945 bis 1954         Wander- und Studienjahre

1954                          Dauerhafte Rückkehr nach Gächingen

1954                          Heirat Eva Maria Betz, Pfarrerstochter aus Reutlingen

1955                          Geburt der Tochter Agnes

1956                          Geburt des Sohnes Friedrich

2001                          Verstorben in Gächingen

 

 

 

Ausstellungen:

 

1970                          Kirchheim unter Teck

1971                          Deutsches Pferdemuseum, Verden an der Aller

1976                          Albstadt-Onstmettingen

1989                          Gestütsmuseum Gomadingen - Offenhausen

2001                          Bad Urach, Haus am Gorisbrunnen

 

 

 

Bücher:

 

1992                          Mit Alfred Munz im Verlag Theiss erschienen: Wacholderbeeren. Besinnliche Spaziergänge auf der Schwäbischen Alb.

1994                          Mit Alfred Munz im Selbstverlag: Mein Blumenbuch; Aquarelle 1956-1982.

2013                          Mit Alfred Munz im Wiedemann Verlag: Wandlung und Wiederkehr. Ein Jahresverlauf 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ALBMALER MUSEUM