Rainer W. Gülch

 

Künstlerisches Schaffen

 

Bereits in sehr jungen Jahren zeigte Rainer Wolfgang Gülch große Begeisterung für die Malerei. Während der gesamten Schulzeit erfuhr er stets intensive Förderung durch die Kunsterzieher. Mehrere Schulpreise für Kunst und Preise bei überregionalen Malwettbewerben für Schüler waren für ihn weiterer Ansporn für sein enormes Interesse an Kunst und Malerei.

Leider musste er während seiner Berufsjahre als Hochschullehrer die Hobbymalerei und manch weiterbildenden Malkurs auf wenige Urlaubstage beschränken. Im Ruhestand kann er nun endlich mit großer Leidenschaft seinem künstlerischen Hobby frönen:

Sein Repertoire an Öl-, Pastell- und Aquarellgemälden umfasst Landschaftsbilder mit dem Schwerpunkt „Bedrohte Umwelt und Natur“ sowie Porträts und Tierbilder.

Über all die Jahre hindurch hat er sich dank der Lektüre zahlloser Fach- und Sachbücher mit Fragen der Kunstgeschichte, Malerei und Maltechniken auseinandergesetzt und damit vor allem die Kunst des Sehens geschult und verbessert, seiner Ansicht nach eine der entscheidenden Fähigkeiten eines darstellenden Künstlers.

Lebenslauf 

1943                            Geboren in Königsberg (Preußen)  
als Sohn schwäbischer Eltern

1949–1962                   Schulausbildung in Reutlingen und Stuttgart

1962                             Industriepraktikum (Fa. Zeiss Ikon, Stuttgart)

1963–1969                   Studium der Physik mit Diplomabschluss
(Stuttgart und London)
Stipendiat der »Studienstiftung des Deutschen Volkes«

1969–1972                   Aufbaustudium der Medizin (Tübingen)

1972–1978                   Wiss. Assistent, Promotion und Habilitation (Physiologisches Institut, Tübingen)

1978                             Heirat mit Dr. med. Margitta Gülch

1979–2007                    Professor für Humanphysiologie
 (Physiologisches Institut, Tübingen)

1992-2007                    Lehrbeauftragter für Flugmedizin
 (Fakultät für Luft- und Raumfahrt der Uni Stuttgart)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ALBMALER MUSEUM